Materialien


Details und Informationen zu Dinkelkissen

 

Mit "Dinkelkissen" sind zumeist mit den Spelzhüllen des Urgetreides Dinkel gefüllte Kissen gemeint.

Die typische Spelzhülle des Dinkelkornes aus mehrfach überlappenden, an der Basis fest verbundenen Einzelblättern wird „Dinkelspreu" oder auch „Dinkelspelz" genannt.

Landläufig vereinfacht sagt man oft „Dinkelkissen", statt z.B. "Dinkelspelz-Kissen" oder "Dinkelspreu-Kissen".

Nicht selten werden aber auch mit Dinkelkernen gefüllte Wärmekissen als "Dinkelkissen" bezeichnet. Diese werden zur Wärmetherapie im Backofen, im Kachelofen oder in der Mikrowelle aufgeheizt oder für kühlende Behandlungen zuvor ins Gefrierfach gelegt. Sie bieten eine wohltuende, lange anhaltende Wärmeabstrahlung oder Kühlwirkung bei guter Luftdurchlässigkeit. Diese Dinkel-Wärmekissen werden als natürliche Alternative anstelle einer Wärmflasche oder einer Gel-Packung verwendet, nicht jedoch als Schlafkissen.

 

Warum Körnerfüllungen für Schlafkissen weniger geeignet sind, erklärt sich fast von alleine aus dem Gewicht: Ein Schlafkissen mit 17 Litern Füllvolumen, passend für die Größe 40 x 60 cm, würde mit Dinkelkernen gefüllt etwa 12 -13 kg wiegen. Es gibt aber noch andere Gründe, die dagegen sprechen, Getreidekörner als Füllung für Schlafkissen zu verwenden: Sie würden empfindlich auf Feuchtigkeit reagieren, ihre Eiweißbausteine könnten eine Grundlage für Pilzsporen werden oder auch Insekten können sich angelockt fühlen.

 

Die Spelzhülle hingegen ist gegen alle diese Einflüsse sehr widerstandsfähig. Vorausgesetzt man ist im Besitz einer Füllung aus 100 % Spelzen ohne jegliche Kornanteile ist diese sogar waschbar. Nach einer sorgfältig durchgeführten Auslese voll ausgereifter Dinkelspelzen enthalten die Füllungen keine nahrhaften Bestandteile mehr und wiegen im Vergleich zu einer Füllung aus Kernen nur gut ein Zehntel. Hochwertige Sortierungen dieser Füllungen sind jederzeit locker und lassen viel Luft zirkulieren. Sie bestehen aus vollständigen, unverletzten Spelzen mit sich gegenseitig überlappenden Vorspelz- und Deckspelz-Blättern. Dort wo vor dem Entspelzen ein Dinkelkorn saß, wird nun ein Lufthohlraum eingeschlossen, der Wärme aufnehmen kann und für eine ausgeglichene, körpergerechte Temperierung sorgt. Gleichzeitig findet in den locker geschütteten Füllungen viel Luftaustausch statt, sodass überschüssige Körperwärme und auch Feuchtigkeit jederzeit entweichen kann.

Details undInformationen zu Hirsekissen

 

Bei Hirseschalen-Füllungen haben sich nach unserer langjährigen Erfahrung sorgfältig vom Hirsekorn getrennte Schalen der Sorte Goldhirse bewährt. Sie sind hellgelb gefärbt und zumeist von runder, halbschalenförmiger Gestalt mit etwa 1,5 mm Durchmesser. Rund 750.000 von Ihnen ergeben 1 kg Füllgewicht bzw. 10 Liter Füllvolumen (bei lockerer Befüllung des Messzylinders).

 

Es gibt auch mittel- bis dunkelbraune Schalen von anderen Hirse-Sorten. Meist sind diese allerdings kleinkörniger und oft auch eher länglich als rund. Die Rohware ist zwar in der Regel preisgünstiger, allerdings sind die Füllungen auch bis zu 50 % schwerer.

 

Werden die feinen Schalen durch Einweichen in Naturkautschukmilch imprägniert, steigt ihre Nutzungsdauer um ein vielfaches. Außerdem sind sie dadurch staubfrei und im Gebrauch mit hoher Abriebfestigkeit ausgestattet. Auch nach 10 Jahren sind die Füllungen sowohl in Kopfkissen als auch in Matratzen meist noch in einwandfreiem Zustand. In ihrer Form haben sie sich teilweise von halbkugelförmigen Schalen in kleine Röllchen verwandelt. Dadurch ist es ratsam, vor allem in der Phase des Einliegens gelegentlich etwas frische Füllung hinzuzufügen.


Rohe Hirseschalen ohne Imprägnierung sollten bei Dauernutzung als Kopfkissenfüllung nach spätestens zwei Jahren erneuert werden. Als Füllung von Matratzen und Matratzentoppern wird die Nutzungsdauer stark von der Intensität der Beanspruchung abhängen und ist auf etwa ein Jahr begrenzt. Grund dafür ist, dass die Schalen immer mehr zerbrechen und sich zunehmend Abriebstaub ansammelt.


Oft werden Hirseschalenkissen deshalb gewählt, weil sie praktisch geräuschfrei sind und nicht rascheln. Beliebt sind Hirseschalen auch wegen ihrer Ähnlichkeit zu feinem anschmiegsamem Sand. Sie sind sogar noch weicher und wesentlich leichter und wärmer als Füllungen aus Sand.

Details und Informationen zu Dinkel/Kirschkernkissen

 

Körnerkissen sind mit unterschiedlichen Materialien befüllte Kissen, die sowohl für die Wärme- als auch Kältetherapie eingesetzt werden. Sie werden als ein natürliches Heilmittel bezeichnet, da sie aus biologischen Rohstoffen hergestellt werden.

 

 

Anwendungsgebiete

 

  • Verspannungen können mit einem erwärmten Körnerkissen gelockert werden. Dabei sollte die Form des Kissens so gewählt werden, dass es sich der Körperpartie gut anpasst. Für Verspannungen im Nacken eignen sich speziell geformte Nackenkissen.
  • Für Muskelschmerzen kann je nach Art der Beschwerden ein warmes oder aber ein kaltes Kissen genutzt werden.
  • Im Falle von Verstauchungen/Prellungen wird das Körnerkissen in seiner kühlenden Funktion eingesetzt.
  • Eine Körnerbrille (ein Körnerkissen im Brillenformat) kann bei Augendruck beziehungsweise müden und schweren Augen Linderung verschaffen.
  • Bei allen Symptomen, in denen normalerweise eine Wärmflasche eingesetzt wird, wie zum Beispiel bei Erkältungen und Menstruationsbeschwerden, kann auf ein Körnerkissen zurückgegriffen werden.

Das Körnerkissen ist je nach Anwendungsgebiet zu temperieren. Für das Erwärmen eignen sich Kachel-, Kohle- Backofen oder Mikrowellen.

  • Anwendung in der Mikrowelle: Das Inlet unsere Wärmekissen für 90 Sekunden in der Mikrowelle bei max. 800 Watt erwärmen. Um ein Entzünden der Körnerkissen zu vermeiden, ist es ratsam, immer ein Glas Wasser mit in die Mikrowelle zu geben.
  • Anwendung in einem vorgeheizten Elektro-Backofen: Bei 100 Grad ca. 10 bis maximal 15 Minuten auf der unteren Schiene in einem Teller oder einer Schale erwärmen.
  • Als Kühlbeutel-Ersatz: Zum Abkühlen wird das Kissen in das Eisfach bzw. den Tiefkühlschrank gelegt.

 

Füllmaterialien

 

  • 100 % Baumwollwatte, aus kontrolierte bilogischem Anbau.
  • 100 % Schurwolle kbT
  • 100 % Maiswatte (GMO Free)
  • 100 % Dinkelspelz aus kontroliert biologischem Anbau
  • 100 % Hirsespelz aus kontroliert biologischem Anbau
  • 100 % Dinkelkörner aus kontroliert biologischem Anbau
  • Kirschkerne

Pat & Patty

Kontakt

 

Über uns

SHOP

social media


 

 

 

Wir liefern auch an die DHL Packstaion